Stalker

Ich weiß, wovon ich spreche. Ich habe selbst einen Stalker. Und das ist nicht schön. Bei mir war das aber ein bisschen anders. Ich habe vor einem Jahr in einem Hotel an der Rezeption gearbeitet. Er war Gast und am Anfang ganz nett. Er kannte die Stadt nicht und hat mich deswegen gefragt, ob ich ihm ein paar Sehenswürdigkeiten zeigen könnte.

Da er ganz nett ausgesehen hat und auch wirklich nett war, habe ich ihn in meiner Freizeit getroffen. Wir waren einen Kaffee trinken und im Museum. Er blieb im Hotel drei Tage. Ich hatte ihn verabschiedet und dachte, ich würde ihn nie wieder sehen.

Doch einen Monat später war er wieder in unserem Hotel. Er meinte, er hätte wieder einmal beruflich in der Stadt zu tun. Ich habe ihm geglaubt und so haben wiruns wieder getroffen. Doch als er zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen zu mir kam, habe ich ihm abgesagt.

Wie gesagt, ich fand ihn nett, aber nicht mehr. Er wurde dann wütend und meinte, er wäre nur wegen mir hierher gekommen und nun würde ich ihn sitzenlassen. Er hat mich dann auch noch beschimpft, während ich versucht habe zu begreifen, was eigentlich passiert ist oder gerade eben passiert. 

Zwar ist er noch am selben Tag abgereist, doch schon zwei Tage später hat er mich einen Hassbrief geschrieben. Da stand drin, er würde mich fertigmachen etc. Leider hatte ich ihm meine Telefonnummer gegeben und so klingelte er Sturm und das über Wochen, bis ich mir eine neue Nummer geholt habe. Doch er hörte nicht auf. Ich bekam weiterhin Mails und auch einmal eine Blumenlieferung mit schwarzen Rosen.

Ich habe ihn zwar angezeigt, aber die Polizei konnte nichts machen. Mehrere Monate lang stagnierte die Situation und dann wurde es schlimmer. Aber das erzähle ich euch beim nächsten Mal.

13.3.12 17:17

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen